Volkshochschule der Stadt Mölln

Gebühren und Ermäßigungen:

Die Gebühren betragen pro Doppelstunde Kurs Euro 2,60 (wenn 12 Personen teilnehmen, pro Doppelstunde Arbeitsgemeinschaft Euro 4,60 (wenn 10 Personen eingeschrieben sind); nehmen weniger als die angegebene Anzahl Hörer teil, erhöht sich die Gebühr entsprechend. (vgl. “Tarifordnung ... der Volkshochschule Mölln“,beschlossen durch die Stadtvertetung am 03. Mai 2002) Sie sind nach schriftlicher Aufforderung auf das Konto der Volkshochschule einzuzahlen. Für Wochenendkurse werden Pauschalpreise erhoben. Bei einigen Kursen entstehen Materialkosten, wie auch Kosten für die Benutzung von Maschinen oder Räumen. Diese Kosten werden zusätzlich zu den Hörergebühren erhoben. Kurse, die mit 20 Doppelstunden angekündigt worden sind, können in zwei Raten zu je 10 Doppelstunden abgerechnet werden, wenn sie sich über den Jahreswechsel erstrecken. Die Anmeldung zum Kurs verpflichtet in jedem Fall auch zur Zahlung der zweiten Rate, die ohne neue Anmeldung, aber mit neuer Rechnung erhoben wird. Eine vorzeitige Beendigung des Kurses nach dem zweiten Kursabend durch einen Teilnehmer hebt die Zahlungsverpflichtung nicht auf. Die Abmeldung muß gegenüber dem Leiter der VHS schriftlich erklärt werden. Rückzahlungen bereits entrichteter Kursgebühren sind nur in besonders begründeten Fällen möglich. Hierzu bedarf es eines schriftlichen Antrages an den Leiter der VHS Mölln. Gebührenermäßigung in Höhe von 50% wird gewährt für Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose, wenn der Anmeldung ein entsprechender Antrag und eine Ausbildungsbescheinigung beigefügt ist. Rentner, Schwerbehinderte und Sozialhilfeempfänger, die eine Gebührenermäßigung wünschen, werden gebeten, einen schriftlichen Antrag an den Leiter der VHS Mölln zu richten. Die Stadtverwaltung (Schul- und Kulturabteilung) wird Rückfrage halten und um Bescheinigungen bitten, aus denen die Einkommensverhältnisse zu ersehen sind. Über den Antrag entscheidet die Stadtkämmerei. Eine rückwirkende Gebührenermäßigung nach Abschluß eines Kurses ist nicht möglich.. Die unter Sonderkurse aufgeführten Veranstaltungen werden von den dort angegebenen Dozenten oder Institutionen "in Zusammenarbeit mit der VHS Mölln" angeboten. Sie unterliegen nicht den normalen Hörergebühren, vielmehr sind die Honorare vom Hörer direkt an den Dozenten zu zahlen.

Anmeldungen:

Voranmeldungen werden nur unter den bei den Kursen angegebenen Anschlüssen telefonisch angenommen. Endgültige Anmeldungen nehmen die Dozenten am ersten und zweiten Abend schriftlich entgegen. Der erste Abend eines Kurses oder die Vorbesprechung gelten als Einführungsabend, die verbindliche Anmeldung zur Teilnahme am Kurs muß spätestens am darauf folgenden Unterrichtsabend vorgenommen werden. Sie erfolgt durch Eintrag mit Unterschrift in die Anmeldeliste (Vorzeitige Abmeldung vgl oben) Die einzelnen Kurse und Arbeitsgemeinschaften müssen mit mindestens 10 Hörern belegt sein. Nehmen weniger als 10 Hörer an einem Kurs teil, kann dieser nur stattfinden, wenn sich die Teilnehmer bereiterklären, einen Aufschlag je Doppelstunde zu entrichten, d.h. den Differenzbetrag zwischen tatsächlicher und vorgeschriebener Teilnehmerzahl unter sich aufzuteilen.

Haftung:

Die VHS Mölln kann für Personen- und Sachschäden keine Haftung übernehmen.

Unterricht:

Die Unterrichtszeit beträgt in der Regel 1 Doppelstunde (=90 Minuten) wöchentlich. Abweichungen sind im Angebot ausgedruckt. Falls wegen höherer Gewalt (Katastrophen, Unwetter o.ä.) auf Anordnung des Kultusministeriums die öffentlichen Schulen geschlossen werden, fällt für die gleichen Tage auch der Kursbetrieb der VHS Mölln in allen Räumen aus. Hierfür maßgeblich sind die Radiodurchsagen auf NDR I, Welle Nord. An den beweglichen Ferientagen fällt der VHS-Unterricht in den Räumen derjenigen Schulen aus, die an den entsprechenden Tagen schulfrei haben. Das kann für die verschiedenen Möllner Schulen an unterschiedlichen Tagen der Fall sein. Ausgefallene Unterrichtsstunden werden später nachgeholt. (Die genannten Regelungen bezüglich des Ausfalls gelten nicht für Einzelveranstaltungen). Auf Wunsch kann nach Abschluß des Kurses eine Bescheinigung über die Teilnahme ausgestellt werden. Sie ist beim jeweiligen Dozenten zu beantragen. Auf dem Schulberg, in allen Unterrichtsräumen und auf den Fluren herrscht uneingeschränktes Rauchverbot. Die VHS Mölln bemüht sich, alle angegebenen Termine genau einzuhalten. Dennoch werden gelegentlich Änderungen notwendig. Sie werden durch die Presse rechtzeitig bekanntgemacht.